• Dieter Pregizer

Fehler an der Abdichtung einer Tiefgarage

Aktualisiert: 4. Feb.


Wassereintritte in eine Tiefgarage

In einer Tiefgarage waren an der Bodenplatte am Übergang zur Außenwand an verschiedenen Bereichen Wassereintritte aufgetreten. Vom Hersteller des Gebäudes wurde bei einem Termin vor Ort vorgetragen, dass es sich hierbei um Wassereintragungen durch Autos handeln würde.

Durch die Fuge zwischen Außenwand der Tiefgarage und Bodenplatte trat Wasser ein.
Durch die Fuge zwischen Außenwand der Tiefgarage und Bodenplatte trat Wasser ein.
Durch die Fuge zwischen Außenwand der Tiefgarage und Bodenplatte trat Wasser ein.
Durch die Fuge zwischen Außenwand der Tiefgarage und Bodenplatte trat Wasser ein. Insbesondere gingen die Wasserspuren von der Bodenwandfuge aus.

Zur Untersuchung der behaupteten Wassereintritte in die Tiefgarage habe ich zwei Ortstermine durchgeführt. Der erste Ortstermin fand während einer längeren Trockenperiode statt. Weiterhin habe ich einen zweiten Ortstermin durchgeführt. Diesem zweiten Ortstermin ging eine längere Regenperiode voraus.


Feuchtemessungen

An beiden Ortsterminen habe ich jeweils an denselben Stellen die Feuchtigkeitsgehalte der Betonaußenwände sowohl in der Oberflächenzone als auch in der Tiefenzone gemessen. Hierzu habe ich an den jeweiligen Messbereichen eine Matrixmessung durchgeführt, mit welcher unterschiedliche Feuchtigkeitsgehalte auch in nebeneinander liegenden Bereichen erfasst werden können. Die Ergebnisse der Messungen habe ich dann als Farbdiagramme dargestellt.


Feuchtemessung an der Oberflächenzone: im Fugenbereich lagen Wassereintritte vor.
Feuchtemessung an der Oberflächenzone: im Fugenbereich lagen Wassereintritte vor.

Feuchtemessung in der Tiefenzone: im Fugenbereich lagen Wassereintritte vor.
Feuchtemessung in der Tiefenzone: im Fugenbereich lagen Wassereintritte vor.

Mit Hilfe dieser Diagramme können in den Messbereichen feuchte Bereiche von trockenen Bereichen unterschieden werden.

Zusätzlich habe ich augenscheinliche Untersuchungen der Wandbereiche von innen durchgeführt, um Auffälligkeiten im Hinblick auf Veränderungen durch Feuchteeintritte nachzugehen. Als weiteres Kriterium habe ich die betroffenen Stellen mit der Hand auf Feuchtigkeit und schmierige Bereiche untersucht.


Ursachen der Wassereintritte

Auf der Basis der oben beschriebenen Untersuchungen habe ich festgestellt, dass in der Tiefgarage Wassereintritte von außen nach innen vorlagen, so dass hier Undichtigkeiten bestanden:

  • vertikale Fugen

  • Stellplätze, Boden-/Wandfuge

An den oben aufgeführten Stellen trat Wasser von der Außenseite her in die Tiefgarage ein. Die Ursachen dieser Wassereintritte liegen in Undichtigkeiten an der Abdichtung der Tiefgarage begründet.

Auch bei meinen beiden Ortsterminen habe ich festgestellt, dass an der Oberkante der freiliegenden Außenabdichtung der Tiefgarage kein dichter Anschluss bzw. Abschluss hergestellt worden war.


Die Fuge der Außenwand der Tiefgarage war nicht fachgerecht abgedichtet. Die Abdichtung konnte hier hinterlaufen werden.
Die Fuge der Außenwand der Tiefgarage war nicht fachgerecht abgedichtet. Die Abdichtung konnte hier hinterlaufen werden.

Hier kann die Abdichtung von Wasser hinter laufen werden und dann kann das Wasser nach innen in die Tiefgarage eindringen.

Außerdem lag zusätzlich an der Durchführungsstelle einer Abwasserleitung durch die Westwand der Tiefgarage eine Undichtigkeit vor. Die Wassereintritte an dieser Stelle zeigen, dass hier kein fachgerechter Anschluss der Wandabdichtung an die Abwasserrohrleitung vorlag.


Die Oberkante der Wandabdichtung der Tiefgarage hatte sich abgelöst.
Die Oberkante der Wandabdichtung der Tiefgarage hatte sich abgelöst.

Inwiefern darüber hinaus auch Undichtigkeiten an der Hohlkehle am Abdichtungsübergang der vertikalen Wandabdichtung zur Bodenplatte vorlagen, kann nicht beurteilt werden, da dieser Bereich nicht einsehbar war.


Das könnte Sie auch interessieren






9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen